Produktion

processing-2700-en

Acrylplattenbearbeitung

Die Vitropan® Acrylplatten können auf unterschiedliche Art und Weise bearbeitet werden. In der Regel bleibt die Polyethylen-Folie während der Bearbeitung als Schutzfilm auf den Platten.

Sägen (handelsübliche Acrylsägeblätter und Kreissägen)

Bohren (Acrylbohrer mit Spitzenwinkel zwischen 60 und 90°)

Fräsbearbeitung/Kantenbearbeitung (HM Fräser, Diamantwerkzeuge, Glanzfräspoliermaschinen für Acryl, Spezial-Maschinen für Acrylfronten– Hochglanzkantenbearbeitung, Kantenpoliermaschinen)

Polieren / Entfernen von Kratzern (Filzpolierscheibe)

Kleben (Kantenanleimmaschinen, PU-Kleber)

Lasern (Lasermaschinen, Kombi-CNC-Maschinen)

Wasserstrahlschneiden

Thermische Verformung (zweidimensional)

Glasplattenbearbeitung

Wasserstrahlschneiden (alle Stärken)

Wasserstrahllochbohren mit vermindertem Druck

Sägen (alle Stärken)

CNC Fräsen (in der Regel ab 6mm Stärke)

Bohren (alle Stärken)

Kante Schleifen und Polieren

Brechen – nur einseitig laminiertes Glas (Stoffrückseite wird mit Messer getrennt)

Vitropan® kann nicht auf VSG-Anlagen zugeschnitten werden.
Zurzeit wird noch kein ESG-Glas verarbeitet.

Pflegehinweise

Auf der porenlosen Oberfläche kann Schmutz kaum haften. Vitropan Acryl Bauteile werden mit Wasser, dem etwas Haushaltsspülmittel beigefügt ist, und einem weichen, fusselfreien Tuch oder Schwamm gereinigt. Niemals trocken abreiben. Für die gründliche Reinigung sollte ein nicht scheuerndes Reinigungsmittel verwendet werden. Eine gute, weitgehend schlierenfreie Reinigungswirkung hat ein nur mit Wasser angefeuchtete Tuch. Bei stärkeren, insbesondere fettigen Verschmutzungen kann für Acryl auch benzolfreies Reinbenzin (Waschbenzin, Leichtbenzin) verwendet werden. Ein “Nacharbeiten” der glatten Acryl Oberflächen lässt sich sehr einfach mit Poliermilch oder -paste durchführen. Diese Mittel können auch mit einem Schwingschleifer eingesetzt werden, wenn auf diesem ein weiches Poliertuch aufgezogen ist. Ein Kratzer kann er auf der glatten Acryl-Oberfläche leicht entfernt werden. Es genügt nasses Vorschleifen der Schadstelle mit wasserfestem Schleifpapier. Anschließend wird mit weichem Tuch und Politur bzw. mit Schwabbelscheibe und Polierwachs poliert.

Vitropan (c) 2016